Sinfoniekonzert (Sonntag, 17. März 2024, 19.00 Uhr)

Sinfoniekonzert des Karlsfelder Sinfonieorchesters

Für Sonntag, den 17. März 2024, 19.00 Uhr (Einlass: 18.30 Uhr) lädt das Karlsfelder Sinfonieorchester unter der Leitung von Bernhard Koch zu seinem alljährlichen Sinfoniekonzert ins Bürgerhaus Karlsfeld ein.

Für das Hauptwerk des Konzerts hat sich das Orchester für eine Komponistin entschieden, die dem Karlsfelder Publikum wahrscheinlich eher unbekannt ist, wenn sie auch eine der bedeutendsten Komponistinnen des 19. Jahrhunderts ist: Die 1812 in Friedland (Mecklenburg) geborene Emilie Mayer wurde in ihrer Zeit hochgefeiert und galt weithin als der „weibliche Beethoven“. Sie komponierte neben einem Klavierkonzert, Konzertouvertüren und einigen kammermusikalischen Werken acht Sinfonien, von denen das Karlsfelder Sinfonieorchester die 1. Sinfonie in c-Moll aufführen wird.

Eröffnet wird das Konzert mit der Ouvertüre zu „Die Zauberharfe von Franz Schubert. Danach präsentiert das Orchester seinem Publikum diesmal gleich zwei Solisten: Die Klarinettistin Carmen Sofía Leal und der Klarinettist Luka Gantar sind Studenten des Master of Music im Fach Klarinette an der Hochschule für Musik und Theater in München bei Prof. Georg Arzberger und sind Stipendiaten bei Yehudi Menuhin Live Music Now München e.V.  Sie spielen, begleitet vom Orchester, das 2. Klarinettenkonzert in Es-Dur von Carl Maria von Weber.


Das Konzert findet am Sonntag, dem 17. März 2024, um 19 Uhr im Bürgerhaus Karlsfeld statt (Einlass ab 18.30 Uhr).

Vorverkauf ab sofort bei

Eintrittspreise: Abendkasse 20 €, im Vorverkauf 15 €, Kinder und Jugendliche frei.

Bitte schauen Sie kurz vor Ihrem Besuch auf unsere Website www.karlsfelder-sinfonieorchester.de für aktuelle Informationen zur Veranstaltung.

– mit Pause  –

Download: Plakat Sinfoniekonzert 2024